Wer in die Natur oder in die vielen Kulturen der Menschheit schaut, wird immer wieder faszinierende, meist kreisförmige Strukturen entdecken, die in Indien Mandala genannt werden. Es sind wunderschöne Gestalten, die sich von einem Zentrum her entfalten und eine schöpferische, innere Ordnung aufweisen, in der sich das Leben offenbart.

mandalaEin Mandala ist die lebendige Ordnung einer Welt. Es ist ein kosmisches Urbild. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Mandala ist einfach, "Heiliger Kreis, Zauberkreis oder Kreis mit Bedeutung".

Der altindische Sanskritbegriff setzt sich aus den Worten manda und la zusammen. Manda könnte man mit Essenz, Mitte, wahre Bedeutung, Sinn und auch "der reinste Geschmack süßer Milch" übersetzen. La entspricht hier soviel wie Entfaltung und Vollendung.

Ein Mandala ist also eine lebendige Welt, die sich aus einem inneren Sinn heraus entfaltet und erblüht. Der Mittelpunkt ist gewiss der geheimnisvollste Ort in einem Mandala. Wie aus dem Nichts heraus beginnt eine Wahrheit Gestalt anzunehmen.

Mandala heißt, aus dem Herzen leben und die Mitte des Zauberkreises ist nichts anderes als schöpferische Liebe.

Autor und Bild: Dr. Jochen Niemuth
aus dem Buch: "Mandala der Liebe"
Mandalabild - Kalender 2020

 


Von einer neuen, schönen Welt träumen
und dann tatsächlich darin leben!

                                        Dr. Jochen Niemuth